KräuterKissen für Leberwickel
Kissen mit Wohlfühl-Kräutern zur Entgiftung - 100% Natur

Sofort versandfertig: Lieferzeit ca. 1-3 Werktage
Regulärer Preis$31.00 Angebot$28.00

inkl. MwSt. zzgl. Versand


Natürliche Bitterstoffe nach Hildegard von Bingen

  • Beste Naturheilkunde: Bio & vegan
  • Von 4.000 Heilpraktikern verwendet
  • Rezeptur auf Basis von 800 Jahren Klosterwissen
Variante: Einzelpackung

Video

KRÄUTERKISSEN FÜR LEBERWICKEL - AUSGLEICH IM EINKLANG MIT TYPISCHEN HILDEGARD KRÄUTERN:

  • WOHLFÜHL KRÄUTER: Ausgewählte Kräuter versprühen einen angenehm, beruhigenden Durft. Wohlige Wärme entspannt
  • 100 % NATUR: Der Inhalt des Kräuterkissens ist Natur Pur. Der Bezug besteht aus 100% Baumwolle
  • ENTSPANNUNG MIT TRADITION: Wertvolle Inhaltsstoffe nach der Kräuterlehre der Hildegard von Bingen

KRÄUTERKISSEN FÜR LEBERWICKEL - AUSGLEICH IM EINKLANG MIT TYPISCHEN HILDEGARD KRÄUTERN:

  • WOHLFÜHL KRÄUTER: Ausgewählte Kräuter versprühen einen angenehm, beruhigenden Durft. Wohlige Wärme entspannt
  • 100 % NATUR: Der Inhalt des Kräuterkissens ist Natur Pur. Der Bezug besteht aus 100% Baumwolle
  • ENTSPANNUNG MIT TRADITION: Wertvolle Inhaltsstoffe nach der Kräuterlehre der Hildegard von Bingen

ORIGINAL KRÄUTERKISSEN - SO GEHT ERHOLUNG

In dieser Zeit der ständigen Reizüberflutung wünscht man sich oft nichts sehnlicher als endlich zu entspannen. Körper und Geist verlangen nach einer Auszeit, in der man bei sich ist. Gönnen Sie sich mit Hildegards KräuterKissen für Leberwickel tiefe Erholung. Mit seiner duftenden Kräuterkomposition passt es mit Leichtigkeit in jedes Zeitbudget und bietet im Alltag ganzheitliche Harmonie. Lassen Sie sich verzaubern von den ätherischen Ölen der Schafgarbe und der Lavendel, ebenso wie von der MariendistelSalbeiYsop und weitere, wohltuenden Kräutern.

So vielseitig kann ein KräuterKissen sein

Die frisch gepflückten Wildpflanzen verführen einen auf eine prächtige Bergwiese. Hildegards Kräuter sorgen eine gute Woche lang für schöne Entspannung. Sie bringen Geist und Seele in positiven Einklang und geben dem Organismus Zeit für Ruhe.

Hängen Sie das KräuterKissen in einem Sieb über einen Topf mit kochendem Wasser, bis es feuchtwarm ist. Anschließend das Kissen auf die rechte Bauchseite (Leber) legen und kuschelig eingepackt die nächsten 20 Minuten alle Gedanken loslassen. Verwenden Sie das KräuterKissen so an sieben aufeinanderfolgenden Tagen. Sie werden sehen, das KräuterKissen bringt Entspannung pur.

Zwischen den Anwendungen das Kissen am besten an der Luft trocknen lassen: im Sommer kann man es aufs Fensterbrett und im Winter auf die Heizung legen.

Wenn Sie wollen, verwenden Sie das KräuterKissen auch als Schlafkissen und platzieren Sie es in die Nähe des Bettes. Genießen Sie damit Wohlfühl-Momente der besonderen Art, die tiefe Harmonie für die Sinne bieten.

ACHTSAMSKEITS-KUR FÜR IHRE SEELE

In der Natur steckt die wahre Magie, das wusste bereits die Äbtissin Hildegard von Bingen. Ihre bewährte Kloster-Heilkunde bietet eine Vielfalt an Pflanzen und Wurzeln, die den Organismus aufbauen und stabilisieren. Diese Kräuterkraft ist im KräuterKisssen für Leberwickel auf besondere Weise vereint. Es stärkt und entlastet den Organismus nachhaltig während der achttägigen Entspannungs-Kur. Nach traditionellem Klosterwissen werden die Kräuter im KräuterKissen zur Stärkung des Kraft-Organs Leber eingesetzt. Das KräuterKissen sorgt während einer acht Tage andauernden Kur für ein wohliges Harmoniegefühl.

So wenden Sie das Kräuterkissen richtig an

Zur Anwendung legen Sie das KräuterKissen für Leberwickel in ein Sieb über einen Topf mit kochendem Wasser, bis es feuchtwarm ist. Legen Sie das Kissen anschließend auf die rechte Bauchseite, also auf die Leber, und packen Sie sich für 20 Minuten warm ein. Genießen Sie die wohlige Auszeit und entspannen Sie. Verwenden Sie das KräuterKissen so an sieben aufeinanderfolgenden Tagen. Zwischen den Anwendungen das KräuterKissen an der Luft trocknen lassen. In den guten Kräutern sind zahlreiche wohltuende und gesundheitsfördernde Stoffe gebunden. Über ätherische Öle bis hin zu Terpenen und Flavonoiden finden sich einfach eine Menge kleiner Verbindungen vor, die Ihren Körper in seiner natürlich Funktion unterstützen können. U. a. durch die Feuchtigkeit im Kissen ermöglichen Sie es einigen dieser Stoffe, durch Ihre Haut in den Kreislauf zu gelangen. Am 8. Tag wird aus dem KräuterKissen ein wohltuendes Fuß- oder Kräuterbad. Kochen Sie es dazu ein paar Minuten in einem großen Topf mit Wasser auf. Gießen Sie den Sud in eine Wanne. Genießen Sie Ihre Auszeit im ca. 38° C warmen Badewasser.

Unser Tipp: Alternativ können sie das KräuterKissen als duftendes Schlafkissen verwenden. Dazu legen Sie es einfach in die Nähe Ihres Bettes. Das KräuterKissen ist der ideale Begleiter bei Fastenkuren.

Mit Handarbeit und Liebe zum Detail

Wie hat die liebe Hildegard von Bingen ihre Kräuterkunde erfahren und Heilmittel hergestellt? Richtig: Mit ihren eigenen beiden Händen. Diese Tradition liegt uns am Herzen, sie wollen wir weiterführen. Unsere KräuterKissen werden darum per Hand abgepackt, damit die Kräuter möglichst schonend eingeführt werden und die Qualitätskontrolle nochmal erfolgen kann. Unsere Produkte sind natürlich Made in Germany. Bei der Herstellung unserer Kräuter achten wir darauf, auf feinste Handarbeit und Qualität im Anbau zu setzen.

Die wandlungsfähige Schafgarbe

Über 100 verschiedene Arten der Schafgarbe(Achillea) sind in Europa und West-Asien beheimatet. Die wertvollen Inhaltsstoffe werden von jeher als Tee, Tinktur oder Bad verwendet. Auch die Schafe lieben dieses Kraut, daher rührt der Name. Der botanische Name Achillea ist auf Achilles zurückzuführen, der der Legende nach seine Wunden mit dem Kraut derSchafgarbeversorgte. Die prächtige Pflanze gehört zur Familie der Korbblütler(Asteraceae) und kann je nach Art eine Wuchshöhe von 10 - 150 Zentimeter erreichen. Besonders erkennbar sind die fächerartigen Blätter, die so aussehen, als ob sie aus unzähligen kleinen Blättchen zusammengesetzt wurden. Die Farben der Schafgarbe sind je nach Art verschieden, von zartem rosa, goldgelb oder weiß über ein leuchtendes pink bis hin zu kräftigem karminrot ist alles dabei. Es gibt sogar mehrfarbige Blütenstöcke. Gemein haben sie alle die zahlreichen winzigen Einzelblüten, die vom Juni bis in den September hinein blühen. Der aromatische Duft lockt zahlreiche Bienen und Insekten an. Die Schafgarbe ist sehr unproblematisch und wächst gern auf Wiesen und Wegrändern, Hauptsache es ist sonnig. Lesen Sie mehr in unserer Kräuterkunde.

Mariendistel - Das Gottesgnadenkraut

Den Namen verdankt die Mariendistel der Legende nach der Jungfrau Maria. So sagt man, dass die Milch der Jungfrau beim Stillen auf die Blätter der Pflanze tropfte und so die charakteristischen weißen Flecken auf ihren Blättern verursachte. Wie auch vielen anderen Dornenpflanzen, so wird auch der Mariendistel ein christlicher Symbolwert zugeschrieben, man nennt sie auch „Christi Krone", „Marienkörner" oder „Gottesgnadenkraut”. Die kräftige Staude wird meist bis zu 2 Meter hoch und besitzt große gelappte, distelartige, graugrüne Laubblätter mit weißer Zeichnung. Am Rand sind kräftige gelbe, bis zu acht Millimeter lange Dornen ausgebildet. Die eindrucksvollen Korbblüten in kräftigem rotviolett öffnen sich im Juli und August. Die Mariendistel liebt sonnige, sandige Standorte, an denen sie sich gern ausbreitet. Lesen in unsere Kräuterkunde mehr über Kräuter und ihre Verwendung dazu.

Ysop: Das hebräische Heilkraut, der Bruder des Salbei

Der Begriff „Ysop” stammt aus dem Hebräischen und steht für „Heiliges Kraut”. Bereits seit Tausenden von Jahren scheinen also die gesundheitsfördernden Eigenschaften es Halbstrauchs bekannt zu sein. zur Familie der Lippenblütler gehörend, ist der Ysop (Hyssopus officinalis) mit dem Salbei, Thymian und Rosmarin verwandt. Hauptbestandteil der Heilpflanze ist sein ätherisches Öl mit Namen Ysop-Öl. Enthalten sind hier zahlreiche Bitterstoffe, Glykoside, Gerbstoffe und auch Cholin. In Gärten ist das Kraut darum beliebt, als dass es einen würzig-aromatischen Duft ausstrahlt. In Quark, Suppen und zu Fisch wird das Kraut gerne verzehrt.